0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Benchmark-Studie "Risikofrüherkennung gemäß dem neuen IDW PS 340 n. F." und StaRUG

 

 

Mit dem StaRUG (Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen) existiert seit dem 1. Januar 2021 in Deutschland ein für Risikomanagement und Krisenfrüherkennung wesentliche neue gesetzliche Grundlage. Basierend auf dem Gesetz sind bestandsgefährdende Risiken durch ein System zur Krisenfrüherkennung zu überwachen und zu managen. Die rechtsformübergreifenden Regelungen des StaRUG betrifft damit Geschäftsleiter haftungsbeschränkter Unternehmen, also juristischer Personen, wie etwa einer GmbH oder AG bzw. über § 1 Abs. 2 StaRUG auch eine GmbH & Co. KG

Auch der IDW Prüfungsstandard 340 ("Die Prüfung der Maßnahmen nach § 91 Abs. 2 AktG im Rahmen der Jahresabschlussprüfung gemäß § 317 Abs. 4 HGB") wurde jüngst überarbeitet und beinhaltet im Kern die gesetzlich verankerte Prüfung des Risikofrüherkennungssystems durch die Wirtschaftsprüfer.

Die Neufassung des IDW PS 340, die für Berichtszeiträumen nach dem 31.12.2020 anzuwenden ist, berücksichtigt insb. die folgenden Aspekte:

  • Betonung der Pflichten eines Unternehmens in Bezug auf die Ermittlung des Risikodeckungspotenzials (bzw. die freie Risikotragfähigkeit);
  • Stärkerer Fokus auf die quantitative Bewertung von Risiken sowie die Risikoaggregation zur Identifikation bestandbedrohender Entwicklungen;
  • Konkretisierungen zur Ausgestaltung der Maßnahmen nach § 91 Abs. 2 AktG bei Konzernen;
  • Formulierung von Anforderungen zur Konzeption und Implementierung von Maßnahmen zur wirksamen und wirtschaftlichen Risikosteuerung;
  • Verdeutlichung der Dokumentationspflichten des Unternehmens unter Berücksichtigung der zwischenzeitlich ergangenen Rechtsprechung.

Die von RiskNET - in Kooperation mit Corporater, einem der führenden globalen Softwareanbieter für Business-Management-Plattformen - durchgeführte Benchmark-Studie ermöglicht eine Reifegradbestimmung des Risikomanagements und zeigt Ihnen Ansätze zur Optimierung der Wirksamkeit von Risikomanagement-Systemen auf.

Für die Beantwortung der Fragen sollten Sie zwischen 10 und 15 Minuten einplanen!

 

Die Studie orientiert sich an den folgenden 7 Elementen zum Aufbau eines Früherkennungssystems:

IDW PS 340

Bei dieser Umfrage werden keinerlei persönliche Daten gespeichert. Am Ende der Studie haben Sie die Option, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, sofern wir Sie über die Ergebnisse der Studie informieren sollen oder Sie an den individuellen Benchmark-Ergebnissen interessiert sind.

Unter allen Teilnehmern, die Ihre E-Mail-Adresse angeben, verlosen wir 10 Exemplare des folgenden Buches (erscheint voraussichtlich im September 2021):

Romeike, Frank / Stallinger, Manfred (2021): Stochastische Szenariosimulation in der Unternehmenspraxis - Risikomodellierung, Fallstudien, Umsetzung in R, Springer Verlag, Wiesbaden 2021, ISBN 978-3-658-34062-9, ca. 64,99 EUR.

 

In dieser Umfrage sind 44 Fragen enthalten.